brauning


brauning
brauning {{/stl_13}}{{stl_8}}rz. mnż IIa, D. -a {{/stl_8}}{{stl_7}}'krótka automatyczna broń strzelecka trzymana w jednej ręce; pistolet' Odbezpieczyć, przeładować brauning. Chować brauning do kabury. <ang. od nazw. Browning> {{/stl_7}}

Langenscheidt Polski wyjaśnień. 2015.

Look at other dictionaries:

  • Bräuning — ist der Familienname folgender Personen: Edmund Bräuning (1905–1945 verschollen), deutscher SS Obersturmführer Fritz Bräuning (1879–1951), deutscher Architekt und Stadtplaner Heiko Bräuning (* 1969), deutscher Geistlicher Herbert Bräuning (*… …   Deutsch Wikipedia

  • brauning — bràuning m DEFINICIJA v. browning …   Hrvatski jezični portal

  • brauning — m III, D. a, N. brauninggiem; lm M. i «ręczna broń automatyczna; płaski szybkostrzelny pistolet automatyczny; browning» Strzelać z brauninga. Mieć brauning. ‹od nazwiska wynalazcy› …   Słownik języka polskiego

  • Bräuning — aus dem alten Rufnamen Bruning, Brüning (brun + ing Suffix) entstandene Familiennamen …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Herbert Bräuning — (* 11. April 1921 in Kassel) ist ein deutscher literarischer Übersetzer, Journalist und Autor. Er verbrachte wegen Boykotthetze mehrere Jahre in Haftanstalten der DDR. Leben Bräuning wuchs in Düsseldorf auf. Nach dem Abitur wurde er zur Wehrmacht …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Bräuning — Hermann Friedrich Wilhelm Bräuning Oktavio (bis 1909 Bräuning, Pseudonym Fritz Oktavio; * 3. Januar 1888 in Frankfurt Niederrad; † 14. November 1977 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Literaturhistoriker, Kritiker, Übersetzer und Verleger …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Bräuning-Oktavio — Hermann Friedrich Wilhelm Bräuning Oktavio (bis 1909 Bräuning, Pseudonym Fritz Oktavio; * 3. Januar 1888 in Frankfurt Niederrad; † 14. November 1977 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Literaturhistoriker, Kritiker, Übersetzer und Verleger …   Deutsch Wikipedia

  • Heiko Bräuning — (* 1969 in Göppingen) ist Pfarrer der Württembergischen Landeskirche, freiberuflicher Hörfunkjournalist, Musiker, Moderator und Autor. Mit seinem Projekt Musikpredigten ist er bundesweit bei verschiedensten Gemeinden zu unterschiedlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Edmund Bräuning — (* 2. Juli 1905 in Naumburg; 1945 verschollen) war ein deutscher SS Obersturmführer und Adjutant des Lagerkommandanten in den Konzentrationslagern Neuengamme, Ravensbrück und Auschwitz. Leben Edmund Bräuning, gelernter Kaufmann, war zweimal… …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Bräuning — Berliner Gedenktafel in der Manfred von Richthofen Straße 77, Berlin Tempelhof Fritz Bräuning (* 20. Januar 1879 in Halle (Saale); † 10. Juni 1951 in Berlin) war ein deutscher Arc …   Deutsch Wikipedia